Hier erfahren Sie

Links auf dieser Seite

Narbenbehandlung

Narben können durch Hautkrankheiten wie Akne entstehen, von Kinderkrankheiten wie Wind­pocken herrühren oder durch starke Verletzungen der Haut bei Unfällen bzw. Verbrennungen verursacht werden.

Kleinere Narben

Eine aknebedingte verstärkte Grobporigkeit der Haut wird in den meisten Fällen durch ein schonendes Peeling, dem vorsichtigen Entfernen der obersten Hautschicht, behandelt. Dabei werden die oben liegenden Hautzellen mit Fruchtsäure (AHA) oder Trichloressigsäure (TCA) entfernt. Diese Behandlung ist dauerhaft, entfernt Verhornungen, Aknenarben und großporige Haut und trägt sehr effektiv zur Hauterneuerung bei. Die Haut sieht danach glatter, frischer und schöner aus.
Besonders wichtig ist die fachkundige Anwendung, um eine Pigmentierung der Haut und Schädigungen des Unterhautgewebes, die neue Narben entstehen lassen würden, zu ver­meiden.
Unsere Spezialisierung und langjährige Erfahrungen im Bereich der Chemical Peelings ermög­lichen uns, optimale Ergebnisse zu erzielen. Abhängig von der Anzahl sowie der Tiefe der entstandenen Hautnarben, ist eine ein- oder mehrmalige Therapie empfehlenswert. Wir beraten sie gerne auch über die Kombination dieser revitalisierenden Therapie mit weiteren ästhetischen Behandlungsmöglichkeiten wie beispielsweise der sanften Unterspritzung.
Ein rechtzeitiger Therapiebeginn bei Akne, kann übrigens in vielen Fällen die Narbenbildung vermindern oder sogar ganz verhindern.

Wulstnarben

Eine Wulstnarbe entsteht, wenn die Haut bei der Wundheilung übermäßig wächst. Die Wucherung kann mit Medikamenten behandelt werden oder das Wachstum der Zellen wird durch Kälteschock gestoppt, bzw. zurückgedrängt (Kryotherapie). Die Behandlung erfordert mehrere Anwendungen über einen längeren Zeitraum.
Parallel zu dieser Therapie kann der optische Eindruck verbleibender Narben durch eine Kortisonunterspritzung verbessert werden.
Abhängig vom Befund und dem individuellen Hauttyp kann die Behandlung mit Laserlicht sowohl bei Grobporigkeit als auch bei Wulstnarben sehr gute Ergebnisse erzielen. Neben der fraktionalen Lasertherapie kommt auch der ultragepulste Kohlendioxidlaser zum Einsatz.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Stichwort Lasermedizin.
Ergänzende Verfahren, die sich besonders gut in Kombination eignen und die langfristig gute Erfolge erzielen, sind medizinisch abgestimmte Pflegeprodukte.
Unsere kosmetische Abteilung berät Sie hierbei gerne.